ANZEIGE

Der Kia Sorento

Kompromisslos vielseitig

Charakterstarkes Design, jede Menge Platz, modernste Technik: Der Kia Sorento weiß zu beeindrucken. Aber was hat der SUV unter der Haube? TV-Moderatorin Panagiota Petridou hat ganz genau hingeschaut.

Kia Sorento Plug-in Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Strom/Automatik); 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 16,1 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 36 g/km
Flexibel – auch beim Antrieb: der Kia Sorento Plug-in Hybrid
© KIA

Panagiota „Jota“ Petridou hat eine Leidenschaft für schöne Autos. Mit der TV-Moderatorin und Autoverkäuferin kann man stundenlang über Karosseriedesign oder Ausstattungsdetails fachsimpeln. Der Kia Sorento weckte schnell ihr Interesse.  Das hat viele gute Gründe.

Im Video: TV-Moderatorin Panagiota Petrido fährt den Kia Sorento

Für jeden der passende Antrieb

Ein Blick unter die Haube gefällig? Beim Kia-Flaggschiff stehen drei moderne Antriebsarten zur Auswahl: ein hocheffizienter Turbodiesel (Kia Sorento 2.2 CRDi AWD (Diesel/Doppelkupplungsgetriebe); 148 kW (202 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 158 g/km. Kia Sorento 2.2 CRDi 2WD (Diesel/Doppelkupplungsgetriebe); 148 kW (202 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 148 g/km), ein Hybrid aus Turbobenziner und Elektroantrieb (Kia Sorento Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Automatik); 169 kW (230 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 141 g/km. Kia Sorento Hybrid 1.6 T-GDI 2WD (Benzin/Automatik); 169 kW (230 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 124 g/km) und ein hochmoderner Plug-in Hybrid (Kia Sorento Plug-in Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Strom/Automatik); 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 16,1 kWh/100 km; CO2-Emission kombiniert 36 g/km). Welcher Antrieb passt zu welchem Fahrprofil?

Der hocheffiziente 2,2-Liter-Turbodiesel ist am sinnvollsten, wenn Sie oft auf langen Strecken unterwegs sind oder auch regelmäßig schwere Lasten ziehen, beispielsweise einen Wohnwagen oder Pferdeanhänger.

Falls Sie bevorzugt emissionsarme Benziner fahren, ist der Kia Sorento 1.6 T-GDI Vollhybrid perfekt für Sie. Er setzt zum Anfahren aus dem Stand ausschließlich seinen Elektromotor ein. Das reduziert beispielsweise im Stop-and-go-Verkehr den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen deutlich. Umgekehrt wird jeder Bremsvorgang genutzt, um elektrische Energie zu erzeugen und damit die Batterie aufzuladen.

Wenn Sie den perfekten, modernen Allrounder suchen, mit dem sowohl Kurzstrecken als auch längere Fahrten ein Vergnügen sind, dann ist der Kia Sorento Plug-in Hybrid die richtige Wahl für Sie. Auch hier ist ein Verbrennungsmotor mit einem Elektroantrieb kombiniert. Dieser ist jedoch so leistungsstark, dass Sie viele Strecken rein elektrisch fahren können. Der Kia Sorento Plug-in Hybrid kann bis zu 68 Kilometer zurücklegen, ohne seinen Verbrennungsmotor nutzen zu müssen.1 Das reicht für die meisten Fahrten im Alltag völlig aus und ist dabei herrlich leise. Zudem lässt er sich, wie der Name schon sagt, ganz einfach per Stecker („plug“) aufladen. Nicht zuletzt bietet der Plug-in Hybrid auch ein herausragendes Fahrerlebnis, denn mit seinen 195 kW (265 PS) verfügt er über den stärksten Antrieb aller Kia Sorento-Modelle. Beim Kauf winkt übrigens eine satte Innovationsprämie2 von 5.625 Euro.

Voll alltagstauglich: der Kia Sorento Plug-in Hybrid
© KIA

Kia Charge App: Laden leicht gemacht

Eine wichtige Frage bei Fahrzeugen mit Elektroantrieb bleibt: Wie funktioniert das Stromtanken? Kia hat dafür eine verblüffend einfache Antwort gefunden: die Kia Charge App. Mit ihr können Sie die meisten öffentlichen Ladesäulen zum Stromtanken nutzen – in Deutschland derzeit 98 Prozent aller öffentlichen Ladestationen, und auch im europäischen Ausland kann auf ein ständig wachsendes Netz von aktuell mehr als 228.000 Ladestationen zugegriffen werden. Die App kann aber noch mehr: Sie zeigt alle Ladepunkte in Reichweite, die dort verfügbaren Anschlüsse und navigiert direkt zum ausgewählten Ladepunkt. Und natürlich ist auch das Bezahlen über die App möglich – je nach Tarif zu einheitlichen Preisen.

Viel Platz, viel Komfort: Der Innenraum beeindruckt
© KIA
Ganz gleich, für welchen der genannten Antriebe Sie sich beim Kia Sorento entscheiden, das herausragende Platzangebot für bis zu sieben Passagiere und unschlagbare Flexibilität ist bei allen Modellen fast gleich – auch im Plug-in Hybrid, bei dem die Batterie unterhalb der ersten Sitzreihe in den Fahrzeugboden integriert ist. Dadurch fällt sein Innenraum nahezu gleich groß aus wie bei seinen Modellgeschwistern. Und auch der luxuriöse Komfort ist in allen Modellen identisch – von der Lederausstattung3 über das Bose® Surround-Sound-System3 bis zur stimmungsvollen Ambientebeleuchtung mit 64 individualisierbaren Farben.

Weitere Informationen zum neuen Kia Sorento finden Sie im ersten Teil des Specials sowie hier.

1 Die Reichweite wurde nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren ermittelt. Die individuelle Fahrweise, Geschwindigkeit, Außentemperatur, Topografie und Nutzung elektrischer Verbraucher haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite und können diese u. U. reduzieren. In bestimmten Situationen wird auch im Elektro-Modus der Verbrennungsmotor automatisch aktiviert – zum Beispiel, wenn der Ladezustand der Hybridbatterie unter ein bestimmtes Niveau sinkt, der Beschleunigungsbedarf hoch ist oder der Fahrzeuginnenraum beheizt werden soll.

2 Mit der aufgrund des Konjunkturprogramms der Bundesregierung eingeführten Innovati-onsprämie wird der staatliche Anteil an der Kaufprämie für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge und Elektro-Fahrzeuge im Zulassungszeitraum vom 03.06.2020 bis 31.12.2021 verdoppelt. Die Innovationsprämie beläuft sich beim Kauf eines Plug-in-Hybrid-Fahrzeugs auf 6.750 EUR (Nettolistenpreis bis 40.000 EUR) bzw. 5.625 EUR (Nettolistenpreis über 40.000 EUR) oder eines Elektro-Fahrzeugs auf 9.000 EUR (Nettolistenpreis bis 40.000 EUR) bzw. 6.750 EUR (Nettolistenpreis über 40.000 EUR). Die Innovationsprämie wird in Höhe eines Betrages von 4.500 EUR bzw. 3.750 EUR für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge und 6.000 EUR bzw. 5.000 EUR für Elektro-Fahrzeuge als staatlicher Zuschuss und in Höhe von weiteren 2.250 EUR bzw. 1.875 EUR für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge und 3.000 EUR bzw. 2.500 EUR für Elektro-Fahrzeuge als Herstelleranteil durch eine Reduzierung des Net-tokaufpreises gewährt. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme der Innovati-onsprämie wird durch die auf der Website des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhr-kontrolle (Bafa) unter www.bafa.de abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung der Innovationsprämie, keine Barauszahlung des Herstelleranteils. Die Innovationsprämie endet mit Erschöpfung der bereitgestellten För-dermittel, spätestens am 31.12.2021. Die Auszahlung des staatlichen Zuschusses erfolgt erst nach positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags. Der Herstelleranteil von 3.000 EUR bzw. 2.500 EUR sowie 2.250 EUR bzw. 1.875 EUR ist bereits in dem ausge-wiesenen Endpreis berücksichtigt.

3 Je nach gewählter Ausstattungslinie teilweise nicht verfügbar, gegen Aufpreis erhältlich oder serienmäßig.

„Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.“